Projekt „Alltag“: Private Fotos und Geschichten gesucht

Fotos erzählen Geschichten. Und Geschichten wollen aufgeschrieben werden. Waldstrassenviertel.org will Fotos  zeigen und alltägliche Geschichten erzählen, die ein privates Bild unseres Viertels vergangener Tage zeigen – jenseits von altbekannten Sehenswürdigkeiten und offizieller Geschichtsschreibung.

Das nebenstehende Foto zum Beispiel entstand etwa 1987, als wir mit unserer Band Reininghaus in einem leerstehenden Hinterhaus in der Auenstraße (heute Hinrichsenstraße) einen feucht-kalten Proberaum bezogen hatten. Wohnraum war damals knapp, Kreativraum dagegen nicht. So habe ich es erlebt – und Sie?

Stellen Sie uns doch bitte für unser „Projekt Alltag“ Ihre persönlichen Geschichten und Waldstraßenviertel-Fotos zur Verfügung: Das können Bilder sein von Geschäften (vielleicht der Milchladen in der Jahnallee?), von Betriebsfeiern (Welche Firmen gab es überhaupt im Waldstraßenviertel?), von Freizeitaktivitäten (im Pionierhaus oder im Jugendclub) oder von einem Picknick im Rosental … und, und, und.

Wir möchten die Fotos nicht behalten und geben sie Ihnen nach dem Scannen zurück. Sie können aber auch bereits eingescannte Fotos – mindestens mit 300 dpi – per E-Mail an redaktion@waldstrassenviertel.org schicken. Vergessen Sie bitte nicht, uns die Geschichte zu den Fotos zu erzählen. Wenn Sie also Fotos und Geschichten haben, die wir veröffentlichen dürfen, melden Sie sich!

(Johannes Ackner)

Eine Antwort auf „Projekt „Alltag“: Private Fotos und Geschichten gesucht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.