Baloon Fiesta

“Wolkenkratzer” hieß die 19. Auflage der Balloon Fiesta Ende Juli in Leipzig. Das ist ein publikumsoffenes Treffen von Ballon-Fahrer-Teams aus mehreren Ländern, organisiert von der Agentur Wohlfahrt. Etwa 40 Ballone, davon viele sogenannte Sonderformen waren dieses Jahr zu bestaunen, wie ein Äffchen, Kater Garfield, ein Milch-Bärchen, die Lokomotive vom Orient Express, das Brandenburger Tor, eine Feuerwehr und das Raumschiff Wostok 1. So etwas bekommt man kaum auf einen Haufen und auch nicht aus nächster Nähe zu sehen! Auf dem Gelände der Festwiese direkt an der Red Bull-Arena in Leipzig konnten die Ballone besichtigt werden, die Fahrer standen für Gespräche und Fragen zur Verfügung und wenn man Glück hatte oder schon vorgebucht, gab es auch die Möglichkeit, sich mit einem Ballon in die Lüfte zu erheben.

Die schönsten Momente sind die Massenstarts, wenn sich ganz viele Ballone fast gleichzeitig in den Himmel über Leipzig begeben. Das ist einfach herrlich anzuschauen! Leider war die große Hitze nicht ganz im Sinne der Fahrer, denn zu heiße Außenluft erfordert eine noch höhere Temperatur im Inneren der Ballone und dem sind physikalische Grenzen gesetzt. Auch Gewitter und manchmal heftige Regenschauer haben die Pläne teilweise vereitelt.

An den Abenden gab es das beliebte Ballonglühen zu erleben. Ballone wurden nach Musik und eigener Choreographie beleuchtet. Wahlweise oder extra dazu wurden auch Brenner ohne Baloon-Hülle gezündet. Das ergibt einen sehr poetischen Tanz und schafft nachhaltig Eindrücke und Emotionen. Neu diesmal war auch eine zusätzliche Feuershow “Liquid Flames”.

Das Ganze wurde durch Schausteller, Verkaufsstände und kulinarische Angebote auf dem Festgelände gelungen ergänzt. Ein hochkarätiges Rahmen- und Informationsprogramm von der Bühne mit den Moderatoren Rommy Arndt und Ike Clef-Prahm und auf dem Rasen vermittelte Feststimmung. Die Bilder sprechen für sich:

Text und Fotos: Gabi Sergel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.